FC Ingolstadt – Union Berlin (01.10.2018)

8.Spieltag

Ergebnis: 1:2

Zuschauer: 7.068

 

Nach drei sieglosen Partien in Folge hatte man am vergangenen Montagabend Union Berlin zu Gast. Ausgerechnet einen Gegner, der in dieser Saison noch keine Niederlage einstecken musste. Aufgrund dessen gingen unsere Jungs als Außenseiter in das heimische Fluchtlichtspiel.

Und so kam es, dass die Fans sowie Neu-Trainer Alexander Nouri mitansehen mussten, wie starke Berliner das Spiel beherrschten. Zahlreiche Fehlpässe im Aufbau und mangelnde Ideen prägten das Spiel der Schanzerelf. Nachdem Torwart Marco Knaller den Kasten vorerst noch sauber halten konnte, war das 0:1 der Berliner kurz vor der Halbzeit schließlich nicht mehr zu verhindern. Dieses erfolgte ebenso wie vergangenen Dienstag in Köln durch einen überflüssigen Strafstoß. In der 72. Minute bauten die Gäste die Führung zum verdienten 0:2 aus. Stefan Kutschke machte das Spiel 10 Minuten vor Abpfiff durch einen verwandelten Foulelfmeter noch einmal spannend und verkürzte zum 1:2. Am Ende gewann Union Berlin jedoch verdient und die Schanzer nahmen zum wiederholten Male keine Punkte mit aus einer Partie.

Der Support passte sich der schwachen Leistung der Mannschaft an und gestaltete sich dementsprechend zäh. Am kommenden Sonntag heißt es dann aber wieder alles geben für unseren Verein und nach 4 Niederlagen in Folge endlich mal wieder zu punkten!