SC Paderborn – FC Ingolstadt (20.08.2018)

1.Runde Pokal

Endergebnis: 2:1

Zuschauer: 9.427, ca. 100 Schanzer

 

Mit einem Auswärtsspiel am Montagabend in Paderborn geht einer der Hauptgewinne der Pokalauslosung zweifelsohne an uns. Gerade Paderborn, wo man doch erst letztes Jahr ein bitteres Ausscheiden hinnehmen musste. Zumindest auf Seiten von uns Fans bestand jedoch anfänglich noch etwas Hoffnung auf eine Revanche.

Allzu viele Worte braucht man zu der folgenden Partie dann jedoch nicht mehr verlieren. Verloren hat man nämlich auch mal wieder das Spiel und das auf eine sehr bemitleidenswerte Art und Weise. Auch wenn unsere Jungs auf dem Platz zum Ende hin stärker wurden, dominierte Paderborn das Spielgeschehen klar.

Im Gästeblock verzichtete man an diesem Abend auf den gewohnten Dauer-Support, stattdessen gestaltete man diesen spielbezogen und mit längeren Pausen. Geschuldet war das vorrangig der doch sehr überschaubaren Anzahl an mitgereisten Schanzern, das Spielgeschehen wirkte dem aber auch keineswegs entgegen. So kann als größter Erfolg des Abends wahrscheinlich der Fakt verbucht werden, gegen Mitternacht schon wieder die Donaustadt erreicht zu haben und das trotz vermeidbarer Umwege kurz vor dem Ziel, verschuldet durch die eigene Unfähigkeit, Autobahnauffahrten richtig einzuordnen.