SSV Jahn 2000 Regensburg – FC Ingolstadt (04.08.2018)

1.Spieltag

Ergebnis: 2:1

Zuschauer: 13.516, ca. 1.700 Schanzer

 

Zum Saisonauftakt ging es die Donau abwärts nach Regensburg. Ohne weitere Vorkommnisse erreichte man den Gästeblock der Continental-Arena und konnte so in Ruhe den Zaun beflaggen. Gespannt blickte man dann dem Anpfiff entgegen, konnte man doch recht schwer einschätzen, in welcher Verfassung sich die Mannschaft präsentieren würde. So überzeugte sie zwar in den Vorbereitungsspielen und fuhr Siege gegen Erstligisten ein, selbiges erlebte man jedoch auch vor einem Jahr, an den darauffolgenden Saisonverlauf denken dann aber wahrscheinlich die wenigsten mit positiven Erinnerungen zurück. Und auch die Partien gegen Regensburg verliefen alles andere als optimal.

Nach 5 Minuten brach dann erstmals Jubel im Gästeblock aus: Neuzugang Kerschbaumer netzte zur 1:0-Führung ein. Leider war das dann auch der letzte erfreuliche Moment, denn abermals schafften es die Jungs auf dem Platz nicht, Punkte aus einem Duell gegen Regensburg mitzunehmen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich die Jahn-Elf aus, in der 2.Halbzeit zeigte sie sich schließlich stark verbessert und konnte noch das 2:1 erzielen, was gleichzeitig den Endstand darstellte.

So reiht sich die Partie nahtlos in die Gefühlslage der Vorsaison ein. Der Support begann mit der frühen Führung im Rücken sehr überzeugend, nahm aufgrund des Spielverlaufs und der glühenden Hitze im Gästeblock jedoch über die 2.Halbzeit hinweg stetig ab. Was bleibt, sind Fragezeichen ob der Verfassung und Mentalität der Mannschaft.